Betroffen von den Bedingungen, mit denen geflüchtete Menschen während ihres Asylverfahrens in Österreich kämpfen müssen, hat sich eine kleine Gruppe von engagierten Menschen dazu entschlossen, konkret etwas zu tun.

Im Oktober 2015 wurde die Idee zu KARUNA (tätiges Mitgefühl) geboren.

Der Ansatz: langfristige Hilfe für geflüchtete Menschen. Wir geben ihnen für eine bestimmte Zeit ein Zuhause und unterstützen sie bei der Integration. Wir helfen, eine Zuflucht für geflüchtete Menschen zu gestalten und betreuen Sie durchgehend.

UNSERE ZIELE:

# Vereinsgründung wobei Transparenz und Vernetztsein innerhalb ÖBR (aber natürlich auch außerhalb) für uns von großer Bedeutung sind
# eine/zwei/mehrere Wohnungen (80-100m²) mieten
# eine/zwei/mehrere Familien (Personengruppen) dort unterbringen
# diese Familie engmaschig betreuen und integrieren (praktisch, finanziell, emotional, psychosozial, usw.)
# Nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ auf eine möglichst rasche Integration hinarbeiten – ein selbständiges, freies Leben soll so bald wie möglich erreicht werden

BISHERIGE ERFOLGE:

# Gründung des Vereins, Statuten, Spendenkonto innerhalb weniger Wochen/Monate erfolgt
# Gute und große Vernetzung innerhalb der österreichischen Buddhisten, allerdings auch viel Unterstützung von außerhalb der ÖBR (vor allem durch die Vernetzung mit dem Mobilen Hospiz der ÖBR)
# Anmietung einer Wohnung im 16. Bezirk (76 m²) im Jänner 2016
# Anmietung einer Wohnung im 16. Bezirk (35 m²) im Oktober 2016
# Anmietung eines WG-Zimmers im 2. Bezirk (16 m²) im Jänner 2017
# Unterbringung eines Familienverbands und zweier Einzelpersonen
# Renovierungsarbeiten
# Möblierung der Wohnungen fast ausschließlich durch Spenden
# Psychosoziale Betreuung der Personen, durch ehrenamtlich tätige PsychologInnen
# Deutschkurse
# Unterstützung in asylrechtlichen Belangen/rechtlicher Beratung
# Mobilität für die von KARUNA betreuten geflüchteten Menschen mittels Jahreskarten der Wiener Linien

WIR BRAUCHEN NACH WIE VOR:

# SpenderInnen, die sich  verpflichten, monatlich für einen bestimmten Zeitraum einen Betrag zu zahlen. Optimal wäre eine Spende von 20 Euro / Monat (wobei wir uns über JEDEN Cent freuen!) für die nächsten 2 bis 3 Jahre. Momentan sind wir bei ca. 50 SpenderInnen.
# Menschen, die uns praktisch unterstützen wollen
# Menschen, die ihrem Umfeld/Verwandten/Bekannten von uns erzählen


DEUTSCH-KURSE FÜR FLÜCHTLINGE

Bei einem Treffen gab es von einigen engagierten Menschen das Angebot, auch Deutsch-Unterricht für Flüchtlinge zu geben. Wir haben Hilfe bekommen von einem professionellen Lehrer für „Deutsch als Fremdsprache“, der alle Freiwilligen aus unserem Kreis eingeschult hat. Wir unterstützten vor allem in der VoZo, der Flüchtlingsnotunterkunft in der Vorderen Zollamtsstraße. Einige Lerngruppen blieben auch nach Schließung der VoZo bestehen.

vozo5 Vozo1 vozo2vozo6


BILDER VON DER RENOVIERUNG DER WOHNUNGEN

1 4  27 30 32 24 37 42 56 68

IMG_20161010_134419 IMG_20161010_134422 IMG_20161010_134433 IMG_20161010_134437 IMG_20161010_134511 IMG_20161010_134554 IMG_20161010_134558 IMG_20161010_134605 IMG_20161010_154325


JAHRESKARTEN MACHEN GLÜCKLICH

jahreskarten


KARUNA FLÜCHTLINGSHILFE DER ÖBR

Fleischmarkt 16, 1010 Wien
ZVR-Zahl 046073745
Die „Flüchtlingshilfe der ÖBR“ ist Aktivität im Rahmen des Engagierten Buddhismus.

KONTAKT:

Florian Stollberg
Tel. 0650 495 43 55 
fluechtlingshilfe@buddhismus-austria.at

INFOS / NEWSLETTER BESTELLEN:

Wenn ihr über unsere Aktivitäten am Laufenden bleiben wollt:
Schickt uns eine Mail mit dem Betreff „Newsletter bestellen“.

SPENDEN:

KARUNA Flüchtlingshilfe der ÖBR
Konto:
IBAN: AT87 1400 0197 1000 5748
BIC BAWAATWW
Danke!